Skip to main content

Holzkiste mit Deckel für draußen - ideal für den Garten

Eine Holzkiste mit Deckel für draußen ist der ideale Aufbewahrungsort für die Auflagen Ihrer Gartenmöbel, Ihre Gartengeräte und das Spielzeug Ihrer Kinder. In einer abschließbaren Holzkiste ist Ihr Hab und Gut nicht nur vor Wind und Regen, sondern auch vor Langfingern geschützt. Zudem dient der Deckel einer stabilen Holzkiste als Arbeitsfläche beim Umtopfen auf der Terrasse oder als gemütlicher Sitz bei einer kleinen Pause unter dem Apfelbaum.

Auf dieser Seite finden Sie wunderschöne Holzkisten mit Deckel für draußen. Stöbern Sie durch das Angebot und lassen Sie sich inspirieren.

Wenn Sie eine Holzkiste zum Basteln oder für den Innenbereich suchen, schauen Sie doch einmal in unserer Rubrik Holzkiste mit Deckel vorbei.

Holzkiste mit Deckel für draußen



tepro Metall Gerätebox, Eiche

232,17 €

Werbung | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Details*Bei Amazon ansehen!*
Echt Teak Gartenbox groß offene Lattung

279,99 €

Werbung | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Details*Bei Amazon ansehen!*
MERXX Garten-Aufbewahrungsbox aus Holz für Kissen

269,34 €

Werbung | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Details*Bei Amazon ansehen!*

Ein weiteres Stück Natur in Ihrem Garten

Im Gegensatz zu einer Gartentruhe, die die gleiche Funktion erfüllt, aber häufig aus Kunststoff gefertigt ist, holen Sie sich mit einer Holztruhe ein weiteres Stück Natur in Ihren Garten oder auf Ihren Balkon. Dabei fügt sich die Holztruhe nicht nur harmonisch ins Gesamtbild Garten ein, sondern unterstreicht noch einmal Ihre Naturverbundenheit und Ihr Umweltbewusstsein. Zudem wirkt eine schwere, stabile Kiste aus massivem Holz einfach wertiger als ein vergleichbares Stück aus Kunststoff, sondern keine Chemikalien belastet selbst dann nicht die Umwelt, wenn sie irgendwann einmal als Sperrmüll endet und verbrannt wird.

Das natürliche Material fasst sich gut an und sieht toll aus. Etwas Pflege und Zuwendung vorausgesetzt, trotzt eine Holzkiste draußen selbst widrigen Wetterlagen und bleibt über Jahrzehnte schön und stabil. Wenn Sie möchten, können Sie die Holzkiste auch etwas verwittern lassen. Sie bildet dann über die Jahre eine schöne Patina, bekommt Kratzer und kleine Macken und wird so zu einem urigen Einzelstück, das Sie vielleicht an einen Sommerurlaub auf dem Bauernhof aus Ihren Kindertagen kennen.

Da Holz atmungsaktiv ist, laufen Sie kaum Gefahr, dass die Polster Ihrer Gartenmöbel in der Truhe muffig zu riechen beginnen oder sogar anfangen zu schimmeln (natürlich vorausgesetzt, Sie legen nur trockene Auflagen und Decken hinein). Gerade in luftdicht schließenden Kunststoffkisten kann es manchmal passieren, dass sich auf den darin lagernden Gartenpolstern Stockflecken bilden, weil in den Kisten kein Luftaustausch stattfindet. Bevor Sie also in den Sommerurlaub fahren, sollten Sie Ihre Kunststoffkiste unbedingt noch einmal eine Zeit lang offen stehen lassen und penibel darauf achten, dass Ihre Polster auch wirklich trocken sind. Lagern Sie Ihre Polster hingegen draußen in einer Holzkiste mit Deckel, können Sie beruhigt in den Urlaub fahren.

Worauf Sie beim Kauf einer Holzkiste mit Deckel für draußen achten sollten

Größe, Innenmaß und Volumen

Als erstes sollten Sie sich fragen, was Sie in der Kiste verstauen möchten. Denn davon hängt ab, auf welche weiteren Eigenschaften Sie achten sollten.

Suchen Sie eine Aufbewahrungsmöglichkeit für die Polster Ihrer Gartenliegen oder wollen Sie große Gartenwerkzeuge wie eine elektrische Heckenschere oder gar einen Laubsauger in der Kiste aufbewahren, sollten Sie sich für ein Modell mit entsprechend viel Volumen entscheiden. Entsprechend groß und schwer wird die Kiste ausfallen.

Möchten Sie hingegen Blumenzwiebeln, Saatgut und kleinere Werkzeuge wie eine Handschaufel oder eine Rosenschere vom Gartenhaus zum Beet transportieren und bei der Arbeit auf dem Deckel der Kiste sitzen, reicht eine entsprechende kleine und leichte Kiste, die aber dennoch stabil sein muss.

In den meisten Fällen geben die Hersteller nur das Außenmaß der Kisten an. Um auf Nummer Sicher zu gehen, dass Ihr Werkzeug auch wirklich hineinpasst, sollten Sie bei einer großen Kiste mit mindestens zwei mal zwei Zentimeter Wandstärke rechnen und diesen Wert vom Außenmaß abziehen, um das Innenmaß zu erhalten. Rechnen Sie mit einem Innenmaß von 96 cm bei einer Kiste, deren Außenbreite laut Hersteller 100 cm beträgt.

Deckelvarianten

Große Holzkisten sind meist mit einem Klappdeckel ausgestattet. Dieser ist mit Scharnieren an der Rückseite der Kiste befestigt und wird an der Vorderseite aufgeklappt.

Holzkisten für draußen mit besonders schwerem Deckel haben meist einen Gasdruckheber eingebaut. Dieser bietet Entlastung beim Aufklappen und Schutz vor unbeabsichtigtem Zuklappen des Deckels.

Ist kein Gasdruckheber verbaut, verhindert ein Überschlagschutz in Form einer Kette oder eines Seils, dass der Deckel zu weit aufschlägt und die Kiste beschädigt.

Kleine Holzkisten für draußen kommen meist mit einem losen Deckel. Ein loser Deckel ist nicht mit Scharnieren befestigt, sondern wird einfach oben auf die Kiste aufgelegt. Leisten an der Unterseite des Deckels halten diesen in Position mittig auf der Kiste. So verrutscht der Deckel nicht, selbst wenn Sie auf dem Deckel umherrutschen.

Verschluss

Wenn Sie in Ihrer Holzkiste draußen teures Werkzeug oder wertvolle Auflagen lagern, sollte die Kiste abschließbar sein. Achten Sie darauf, dass die Holzkiste entweder bereits ein Schloss eingebaut hat oder mit einem Vorhängeschloss gesichert werden kann. Haben Sie sich in eine Truhe verliebt, die nicht von Werk aus abschließbar ist, können Sie in den meisten Fällen recht einfach selbst einen abschließbaren Riegel anbringen.

Ein Schloss an der Kiste schreckt nicht nur Langfinger ab, es verhindert zudem, dass kleine Kinder die Kiste aufklappen und sich dabei verletzen oder hineinklettern und sich versehentlich einsperren.

Rollen und Griffe

Ob Ihre Holzkiste Rollen oder Griffe haben sollte oder nichts von beidem, hängt ebenfalls stark davon ab, wie groß die Kiste sein soll und was Sie mit ihr anstellen möchten.

Suchen Sie eine große Kiste, die hauptsächlich an einer Wand auf der Terrasse steht, aber hin und wieder als Beistelltisch neben dem Grill stehen soll, sind Rollen natürlich ungemein praktisch.

Wollen Sie hingegen eine kleine Holzkiste mit Deckel für draußen kaufen, mit der Sie Ihr Eimerchen und Schäufelchen zum Beet transportieren und dort bequem bei der Arbeit darauf sitzen können, sind Griffe die erste Wahl. Eine kleine Kiste zu schieben ist nicht nur unergonomisch. Die kleinen Rollen neigen dazu, im Rasen zu versinken und bei der Fahrt über Stock und Stein zu blockieren.

Witterungsbeständigkeit

Steht die Kiste draußen, muss sie natürlich robust und witterungsbeständig sein. Schließlich soll sie nicht schon nach ein paar Gartensaisons klapprig werden und verrotten.

Damit Ihre Gartenwerkzeuge optimal vor Wind und Wetter geschützt sind und Ihre Polster nicht feucht werden, muss der Deckel der Kiste gut schließen und darf keinen Regen durchlassen. Gleiches gilt auch für die Seitenwände und den Boden. Damit auch wirklich kein Tropfen Wasser in die Kiste gelangt, sind viele Modelle innen mit wetterfester Folie ausgekleidet.

Um sie witterungsbeständig zu machen, sind Holzkisten für draußen in der Regel vom Werk aus mit einer entsprechenden Lasur oder einem speziellen Lack behandelt. Sie müssen selbst nicht mehr tätig werden. Es empfiehlt sich aber, vor jeder Gartensaison zu prüfen, ob Sie der Kiste einen neuen Anstrich gönnen sollten. Der erste Anstrich hält jedoch meist mehrere Jahre.

Holzarten und -ursprung

Das zum Bau der Kiste verwendete Holz entscheidet über deren Aussehen, Gewicht und Stabilität. Jede Holzart ist in Farbe und Maserung individuell.

Zu den besonders für den Außeneinsatz geeigneten Holzarten zählen Akazie, Douglasie, Eukalyptus und Teak, aber auch unbekanntere Sorten wie Kambala und Shorea.

Liegt Ihnen die Natur am Herzen und möchten Sie etwas für die Umwelt tun, achten Sie darauf, dass das Holz Ihrer neuen Gartenkiste aus FSC-zertifizierter Forstwirtschaft in Europa stammt.

Holzkisten im Garten: vielseitig und schön

Typischerweise werden Holzkisten mit Deckel im Garten zum Verstauen von Auflagen und großem Gartenwerkzeug oder zum Transport von kleinen Werkzeugen und Saaten verwendet. Doch sind Ihrem Ideenreichtum bei der Nutzung einer Holzkiste keine Grenzen gesetzt.

In eine große Holzkiste mit Deckel passt nicht nur viel rein, sondern auch viel rauf. Nutzen Sie die Kiste doch auf Ihrer nächsten Gartenparty einmal als Beistelltisch. Ein schöner Blumenstrauß aus Ihrem Garten und ein paar Kerzen machen die Kiste zu einem Hingucker.

Nehmen Sie die Deckel ein paar kleiner Holzkisten ab, legen Sie die Kiste auf die Längsseiten und stapeln Sie sie übereinander. Schon haben Sie ein kleines Regal gezaubert, das Sie sowohl auf den Boden stellen, als auch an eine Wand schrauben können. Mit etwas Geschick sägen Sie die Deckel zu Zwischenböden zurecht und haben für wenig Geld Ihr ganz persönliches Meisterstück gebastelt.

Statt Saatgut in der Kiste zum Beet zu transportieren, können Sie Ihre Sommerblumen auch direkt in die Kiste pflanzen. Legen Sie die Holzkiste dazu mit Folie aus (sodass keine Erde durch die Ritzen der Kiste rieselt und damit das Holz nicht marode wird), füllen Erde hinein und setzen ein paar schöne Blumen ein.

Do it yourself liegt nicht nur voll im Trend, es zeugt auch von Umweltbewusstsein. Alten Holzkisten wird neues Leben eingehaucht, statt sie auf den Müll zu werfen. Gerade Obstkisten aus dem Alten Land eignen sich für DIY-Projekte besonders gut. Wer sich komplett kreativ verwirklichen möchte, sollte allerdings zu einer Kiste aus unbehandeltem Holz greifen. Dieses bietet noch mehr Möglichkeiten zu individuellen Gestaltung. Sie können das Holz ganz nach Ihrem Belieben mit einer deckenden Farbe anstreichen, es lasieren und so die Maserung erhalten oder das Holz mit einem Gasbrenner flämmen.

Der eigene Garten ist für viele von uns ein wichtiger Rückzugsort, an dem wir die Ruhe genießen und uns kreativ verwirklichen können. Fügen auch Sie Ihrem Garten ein weiteres Stück Originalität in Form einer selbstgestalteten Holzkiste hinzu oder suchen Sie sich aus unserem Angebot eine Kiste aus, die Ihren Vorstellungen entspricht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln und beim Entspannen in Ihrem Garten!